2019er Iphöfer Müller-Thurgau trocken

Manchmal muß es ein Müller-Thurgau sein und so stand selbiger mal wieder auf der Wunschliste. Die Auswahl fiel auf den 2019er Iphöfer Müller-Thurgau trocken vom Weingut Hans Wirsching aus Iphofen. Viel zu lange wurde der Müller-Thurgau ja nur mit Billigweinen in Verbindung gebracht. Das tut der Rebsorte Unrecht. Diese Kreuzung aus Riesling und Madeleine Royale … weiterlesen

2016er Riesling Spätlese feinherb vom Weingut Viermorgenhof

Mal wieder war ein Wein vom Weingut Viermorgenhof in Kinheim-Kindel im Glas. Ich hatte mal wieder Lust auf etwas mit weniger Alkohol und einer klitzekleinen Spur Süße. Die Entscheidung fiel daher auf den 2016er Riesling Spätlese feinherb. Spätlese heißt Spätlese, weil die Trauben später gelesen werden. Okay, das verwundert jetzt nicht. Die spätere Lese führt … weiterlesen

2017er Riesling trocken vom Wein- und Sektgut Barth

Ich gebe zu, inzwischen habe ich ein Faible für Weine von der Mosel und aus Franken. Trotzdem sollen natürlich auch Weine aus anderen Anbaugebieten nicht zu kurz kommen. So war dieses Mal ein Riesling aus dem Rheingau im Glas, der 2017er Riesling trocken vom Wein- und Sektgut Barth. Das Weingut ist gerade auch für seine … weiterlesen

2016er Riesling Spätlese trocken vom Weingut am Knopf

Nachdem ich bereits den Weißburgunder des Weinguts verkostete, sollte es nun ein Riesling sein. Aus dem Jahrgang 2016 wurde eine Riesling Spätlese trocken geöffnet. Bei sehr preisgünstigen Weinen bin ich ja immer etwas zurückhaltend mit meiner Vorfreude, eben weil gerade in diesem Segment doch immer wieder Enttäuschungen zu finden sind. Wobei ich auch schon von … weiterlesen