2015er Nonnengarten Fass 29 Riesling trocken

Riesling. Ortswein. Mosel. Gereift. Das zusammen ist eine gute Voraussetzung für einen tollen Wein. Vom Weingut Clemens Busch hatte ich bisher noch nichts im Glas, dafür aber ein paar Flaschen im Keller. Somit durfte der 2015er Nonnengarten Fass 29 Riesling trocken den Anfang machen und zeigen was man beim Weingut Clemens Busch in Pünderich so … weiterlesen

2019er Glera trocken – Winzer eG Herrenberg-Honigsäckel

Glera? Nie gehört! Das dürften wohl viele denken, wenn sie den Namen dieser Rebsorte hören. Doch sehr viele dürften sie dennoch bereits im Glas gehabt haben. Glera heißt seit 2009 die Rebsorte aus der Prosecco gemacht wird. zuvor hieß die Rebsorte auch Prosecco, wurde dann aber umbenannt, damit man den Namen Prosecco schützen konnte. Im … weiterlesen

2018er Gelblack Riesling trocken

Das Weingut Schloss Johannisberg ist nicht irgendein Weingut. Zum einen ist es ein reines Riesling-Weingut, zum anderen würde hier mal eher zufällig die Spätlese erfunden. Letzteres war wohl eher ungewollter Zufall, aber letztlich gab es schon wesentlich schlechtere Erfindungen. Im Glas hatte ich den Einstiegswein des Weingutes, den 2018er Gelblack Riesling trocken. Beim Weingut Schloss … weiterlesen

2018er „Just Riesling!“ Riesling trocken

Manche Weingüter haben durchaus Luxusprobleme, so z.B. das Weingut Gut Hermannsberg. Alle sieben Lagen sind nämlich als Große Lage klassifiziert und da man dort nur trockene Weine ausbaut, könnte es de facto also auch nur Große Gewächse geben. Die übrigens wirklich gut sind, wie ich bereits mit dem 2015er Niederhäuser Steinberg Riesling GG erleben durfte. … weiterlesen